Logbook
Friday, 13.03.2015 - 15:36
Es war einmal...
...und ist nicht mehr, ein aufgestelltes Waschbären Heer!

THE END...

Tausend Dank an die KünstlerInnen, HelferInnen, Sponsoren, GönnerInnen, das Patronat, das Schlachthaus Theater Team, Matto Kämpf, den Britischen Botschafter David Moran, Stapi Tschäppät und allen BesucherInnen!

What a week!
Es  bedanken sich
Bühler
Berger
Boss
Achermann
Nusko
Obrist
Wühtrich
Gruner
Scheidegger
Walker
Gerber

...BUT RACOON WILL BE BACK.

Friday, 13.03.2015 - 15:34
Thursday, 12.03.2015 - 15:43
Last Shades of BeSTival

Classic Achermann & not very classy Robin
Thursday, 12.03.2015 - 15:37
Das Ende naht

Frau Gerber & Frau Gruner sind betrübt, der letzte Abend ist angebrochen!
Thursday, 12.03.2015 - 15:29
Another Shade of BeSTival
An keinem anderen Ort, zu keiner anderen Stunde ist Hauen so sehr erlaubt wie beim Prügelspiel am BeSTival!


Some Hot Stuff...
Thursday, 12.03.2015 - 13:01
Trade Sachs
"Geld ist das Blut in den Adern der kapitalistischen Wirtschaft. Es wird Zeit für einen Aderlass: Spende dein Geld gegen den Kapitalismus und lass es verrotten. Werde ein Trade Sachs Trust Account Holder!"
http://tradesachs.org/



Mit einer fordernden Vertrauensübung am BeSTialischen Samstag und ihrer unterhaltsamen Würfelei die ganze Woche schon, bleiben uns Trade Sachs als gute Option der Investition im Hinter-und Vorderkopf.
Wensday, 11.03.2015 - 10:41
Happy Birthday!

Auch Tätschmeisterin Silja von allem Gute nur das BeSTe!
Wensday, 11.03.2015 - 10:16
Colours of BeSTival
Wensday, 11.03.2015 - 08:19
Some Impressions: SA 07.03.
Das Finale mit dem Klassiker


Der gute alte 'Woyzeck' - Title Defect
Wensday, 11.03.2015 - 07:17
Some Impressions: FR 06.03.
An English Evening with lots of English Humour!



Our dear friends from Hull, even for those who don't get the humour or can not speak the language: It was an incomparable spectacle!
Saturday, 07.03.2015 - 21:00
Blog & Social Media...
...oder auch einfach Lady Blog!

Denn das Departament Social Media hat sich - wie so oft - verselbständigt und konnte nicht mehr als eigene Plattform des Identitätsmanagements genutzt werden. Seit die Website online ging, beglücke ich euch aber mit mehr oder weiniger - meist weniger als mehr - geistreichen Logbuch Einträgen.
Das BeSTival neigt sich dem Ende zu, aber es sei euch versichert: Die letzten Stunden sind die BeSTen!
Mit vollem BrunchBauch und geprügelt, sind wir eingestimmt für DEN BeSTialischen Samstag!
Bald Verabschiedet sich


Vera Gerber
Saturday, 07.03.2015 - 01:21
Standortbestimmung
"Two girls in silk kimonos, both beautiful, one is gazelle" Hull
"Kl/Raus aufs Sofa!" Die Zärtlichen Schwestern
Friday, 06.03.2015 - 22:40
Some Impressions: DO 05.03.
Something,...Someting,...Something Kunst!


Wir mögen Kunst!
Friday, 06.03.2015 - 14:07
Für Akademiker & Theaternieten mit Niveau
Nach langer Suche im Kulturteil fanden wir uns dann doch noch. Schön.
Gender liegt noch immer nicht immer drin, aber immerhin, wir sind im Bund und freuen uns ganz schön fest darüber!

'Der kleine Bund' 05.03.
http://www.derbund.ch/kultur/theater/Was-den-Akademiker-bewegt------/story/16454859
Thursday, 05.03.2015 - 20:16
Die Gerüchteküche brodelt
Marie Golüke macht's uns heute...





...vor. Nach 'Fressen, Lieben, Kotzen' sind wir gespannt, was 'Transgression' heute so mit uns macht!
Thursday, 05.03.2015 - 18:10
Wir würden uns ja freuen...
...täten wir das nicht schon lange!

Ein amuse d'oeil von der Bryckenbrant-Probe mit einem Zitat, das viel besagt:



"Sollte der Clown nicht erst ein Bisschen stehen, bevor er den Affen fertig macht?!"

Thursday, 05.03.2015 - 17:34
Outlet Brot Brunch
Mit grosser Freude wird bekanntgegeben: Unsere Brötchen am Samstagsbrunch werden geliefert von der heute eröffneten 'Äss-Bar'


http://www.aess-bar.ch
Thursday, 05.03.2015 - 17:32
Standortbestimmung
"Es isch rächt huere fucking geil, he?!" Barbara Boss, OK
Thursday, 05.03.2015 - 12:43
Some Impressions: MI 04.03.
"You know there is a saying: if you want to leave, leave!"

Diese und andere Weisheiten von K.A.U - Mit der  "VOYAGER 1"-Dernière waren wir auf einer Reise aus dem Sonnensystem in den Mikrokosmos der Schlachthausbühne.



Sowohl die Klänge der 'Voyager Golden Records' als auch die Tanzmusik zur Rosettenstunde waren Bewusstseinserweiternd!
Thursday, 05.03.2015 - 12:09
Another Shade of BeSTival
...as was expected:

Thursday, 05.03.2015 - 00:39
A BeSTivalers Work is never done

Vielen, vielen Dank an alle unsere HelferInnen bei Auf-und Abbau, Kochen, Trinken,...
Wensday, 04.03.2015 - 11:01
Some Impressions: DI 03.03.
Nein, GTA ist nicht das OnlineGame "Grand Theft Auto", aber überfahren wurden wir trotzdem ein bisschen. Denn wer der französischen Sprache nur bedingt mächtig, der hatte so seine Schwierigkeiten "La Phytie" der Groupe de Théâtre Antique zu verstehen. Organisation, Schauspiel und Szenografie vermochten aber auch so zu bestechen und eröffneten stimmungsvoll den Abend.
"Deadline" vom Unitheater Basel war darauf folgend zwar einfacher zu verstehen, das Gehörte aber zu verdauen widerum schwierig. Existenzielle Ängste plagten uns zum Biertrinken!

Wensday, 04.03.2015 - 10:06
Essen fassen
Am Samstag dürft ihr mitmachen bei der Schlemmerei!
07.03. von 11:00-14:00 wird in der Eiger Brasserie gebruncht.
Anmeldungen bis Donnerstag an Eiertätschmeister Gruner: gruner@bestival.ch


Glauser & Boss
Wensday, 04.03.2015 - 10:03
Another Shade of Bestival
What happens in the Backstage...

...tut nicht dort bleiben!
Tuesday, 03.03.2015 - 14:58
Another Shade of BeSTival
Well well...what is left to say?
Our Friends from UK rock!
Right, Jack & Tom?!

Tuesday, 03.03.2015 - 14:56
Happy Birthday!
Veraltete Technik?
Niemals!



Alles Gute und nur das Beste davon für unsere Meisterin in Technik, Ilana!
Tuesday, 03.03.2015 - 14:48
Es ist gekommen...
...und das gut!

Eine fulminante Eröffnungszeremonie mit Scherenmeister Matto Kämpf, eine lehrreiche Première des Stücks "Berner Müntschi" von Mehreck aus Bern und ein pulsierendes Konzert von Container 6.



Tuesday, 03.03.2015 - 14:27
Der füdliblutte Wahnsinn
Dank euch müssen wir nicht weiter zittern und können uns in ein wohlig warmes Fell der finanziellen Abdeckungen hüllen!
http://www.100-days.net/de/projekt/bestival-2015/intro



1023.- Stutz am Tag 75 - Hurray!
Grossen dank an alle Geboosteten und alle noch Boostenden!
Tuesday, 03.03.2015 - 14:24
Some Impressions: MO 02.03.
Phänomenastischer Eröffnungsabend mit "Berner Müntschi"
"Bärn u Brünschtig"
"Brüscht u Brünschtig"
ergo auch "Container 6" war mit dabei



"Berner Müntschi" von Mehreck und Container 6 in Concert
Monday, 02.03.2015 - 14:18
Ihr Kinderlein kommet...
...oh kommet doch all, in des Schlachthauses heilge Hall!


Gerber und Gruner haben euch den Weg gehängt!


Monday, 02.03.2015 - 12:20
Wir sind bedient

Oder auch: "Talking to you, Hull"

Mit BeSTem Dank an Rugenbräu!
Sunday, 01.03.2015 - 22:49
One Shade of BeSTival
Der Un-und Wahnsinn nimmt seinen Lauf: Morgen wird 'eröffnet'

Saturday, 28.02.2015 - 15:17
Weekly: SA 07.03.
"Alles in der Welt endet durch Zufall und Ermüdung - ausser das BeSTival, das Endet mit Trara und Zufriedenheit" Heinrich Haine

* 11:00-14:00 Uhr in der Eiger Brasserie: Brunch
Anmeldung bis DO 05.03.15 an gruner@bestival.ch

* 15:00-22:00 Uhr vor dem Schlachthaus Theater: Crêpes Stand

* 15:00-15:45 im Keller: Figurentheater
Von Kitsch

* 16:00-16:45 im Keller: Die Herrschaft der Bekloppten im Hintergrund
Von Konglomerat M.I.D.I.

* 17:00-17:30 im Keller: Eine Szenische Lesung
Von den Studierenden aus Hull (UK)

* 17:45-18:00 im Keller: Trade Sachs Performance

* 18:30 Uhr im Keller: Einführung zu "Woyzeck"

*19:00 im Saal: Woyzeck
Kunstblut und Knallerbsen, rote Lippen und Wahnsinn!
Mit Publikumsgespräch (15' nach Vorstellungsende im Keller)
Von Title Defect

* 21:00-00:00 Uhr im Saal: Party
DJ Agent Dale Barholomew Cooper

* 00:00-00:30 Uhr im Saal: Workshop Show

* 00:45-03:00 Uhr im Saal: DJ mit Scat Show
Dr. Mo & Happy Scatter

Friday, 27.02.2015 - 18:19
Weekly: DI 03.03.
Gestärkt von einem erfolgreichen ersten Abend, geht's am Dienstag heiter weiter:

*ab 12:00 Uhr in den Strassen Berns: Trade Sachs
Von Tobak Lithium: https://tobaklithium.wordpress.com

*18:30 Uhr im Keller: Einführungen zu „La Pythie“ und „Deadline“

*19:00 Uhr: La Pythie
„L’avenir, c’était mieux!“ – unter diesem Motto eröffnen GTA in der Vorschau zu ihrem neuen Stück Assoziationsräume für Vergangenes, Gegenwärtiges und (vielleicht) Zukünftiges
Mit Publikumsgespräch (15' nach Vorstellungsende im Keller)
Von Groupe de Théâtre Antique (Université Neuchâtel): http://www2.unine.ch/gta

*20:30 Uhr: Deadline
Vier Menschen warten in einem kahlen Raum. Auf die grosse Veränderung, die grosse Liebe, den Tod. Ein Stück über das existenzielle Nichts oder den individuellen Kampf gegen das programmierte Leben.
Mit Publikumsgespräch (15' nach Vorstellungsende im Keller)
Von Unitheater Basel: www.unitheater.ch
Friday, 27.02.2015 - 17:48
Weekly: MO 02.03.
In einer Woche öffnet das BeSTival Tor und Tür und präsentiert:

* abends ab 18:00 Uhr beim Schlachthaus Theater Bern: Trade Sachs
Performance Aktivismus zum Lieblingsthema des Kapitalismus: Geld
Von Tobak Lithium: https://tobaklithium.wordpress.com

* 19:00 Uhr im Saal: Eröffnungszeremonie mit einer Rede von Matto Kämpf

* Anschliessend: Berner Müntschi
Das BeSTival wird durch unsere glorreiche Gruppe aus Bern mit einem postdramatischen Entführungsthriller auf Berndeutsch eröffnet. Love, Crime und Metaebenen!
Mit Publikumsgespräch (15' nach der Vorstellung im Keller)
Von Mehreck (Bern): http://www.facebook.com/Mehreck

*22:00 Uhr im Saal: Konzert von Container 6
Den berndeutschen Eröffnungsabend runden die Brienzer Mundie-Rocker ab!
https://www.container6.ch


Ein amuse d'oreille:

Friday, 27.02.2015 - 17:48
Weekly: FR 06.03.
Das Ende naht, es wird sich neigen. Doch was das BeSTival niemals tut, das ist schweigen:

*ab 12:00 Uhr in den Strassen Berns: Trade Sachs
Von Tobak Lithium: https://tobaklithium.wordpress.com

*18:30 Uhr im Keller: Einführung zu „English Evening!"

*19:00 Uhr: English Evening
Studierende der School of Drama an der Universität Hull (UK) reisen eigens nach Bern um dem BeSTival einen englischen Abend sondergleichen zu beschehren - ganz nach dem Motto: "And now for something completely different!"
Mit Publikumsgespräch (15' nach Vorstellungsende im Keller)

*21:30 Uhr im Saal: Ein Konzert von den zärtlichen Schwestern
Die Berner untergrund Szeneband "Die zärtlichen Schwestern", geboren aus dem Dunstkreis des BeST, schrammelt, singt und klopft sich in die Herzen der Kleinstädterinnen.
Sentimentaler Synthie-Pop für die frühen Abendstunden. Hymnen, die euphorisch m Abgrund tänzeln - Pickelpomp für die Generation Z.
Thursday, 26.02.2015 - 13:54
Weekly: DO 05.03.
 *ab 12:00 Uhr in den Strassen Berns: Trade Sachs
Von Tobak Lithium: https://tobaklithium.wordpress.com

*18:30 Uhr im Keller: Einführungen zu „Brasil erzittert!" und "Trangsgression"

*19:00 Uhr: Brasil erzittert!
Es braut sich ein Sturm zusammen auf den Brettern des Schlachthauses: Bryckenbrant hat sich mit einem Haufen waghalsiger BernerInnen zusammengetan, um den Ausbruch aus der Gegenwart des Ewig-Gestrigen zu riskieren und mit Vollgas zum Sprung in den Spiegel anzusetzen.
Mit Publikumsgespräch (15' nach Vorstellungsende im Keller)
Von Bryckenbrant: http://www.bryckenbrant.com

*20:30 Uhr: Transgression
Die Erotik ist eine innere Erfahrung. Sie führt zu nichts. – Eine kompromisslose Body Art, eine Performance über die Dekonstruktion des Ichs, die Verschmelzung als unmittelbare Erfahrung und die Auflösung des Individuums.
Mit Publikumsgespräch während der Performance
Von Marie Golüke: http://www.mariegolueke.de
 
Thursday, 26.02.2015 - 13:01
Weekly: MI 04.03.
In der goldenen Mitte:

*ab 12:00 Uhr in den Strassen Berns: Trade Sachs
Von Tobak Lithium: https://tobaklithium.wordpress.com

*18:30 Uhr im Keller: Einführung zu „VOYAGER 1“

*19:00 Uhr: VOYAGER 1
Eine multimediale Performance über die Voyager Golden Record von Studierenden der Angewandten Theaterwissenschaft an der Universität Giessen.
Mit Publikumsgespräch (15' nach Vorstellungsende im Keller)
Von K.A.U: http://www.kau-kollektiv.de

Wensday, 25.02.2015 - 12:15
Programmation & Technische Leitung...
...oder auch Technikgemechtel

Es wurden Gruppen aufgespürt, kontaktiert und auserkohren. Gefolgt von wilden Datentransfers, Entscheidungen über sein und nicht sein, möglich und nicht möglich, hat Berger ein Konzept in Gastgruppen, Ablauf und Technik gebracht.
Sie ist zur Stelle, wenn Not an der Waschbärin ist.


Mirjam Berger

Monday, 23.02.2015 - 13:28
Rahmenprogramm & Gastronomie...
...oder auch "Geselliges Vergnügen, munteres Gespräch muss einem BeST-Festmahl die Würze geben"  W.Shakespeare

Nach dem Motto "Essen ist ein Bedürfnis, geniessen ist eine Kunst" agiert Frau Scheidegger im Ressort Verpflegung. Da wir mit dem Rahmenprogramm des BeSTival auch ein Bedürfnis nach Kunst stillen, das jegliche BesucherInnen geniessen sollen, betätigt sie sich allumfänglich und meistert alles meisterhaft.


Andrea Scheidegger

Monday, 23.02.2015 - 11:19
Grafik & Design...
...oder auch der Kopf hinter der Maske 'Procyon Picasso'

Rastlos glücklich und meist in der Nacht aktiv, gibt dieses eher scheue Exemplar dem BeSTival sein Gesicht. Mit grosser Freude wirft er zugunsten von abenteuerlichen Konzepten regelmässig Bestehendes über Bord und ruht erst, wenn jedes Schriftzeichen und jeder Schatten richtig sitzt, damit von Bändeli über Website bis Plakat auch ja alles perfekt zusammenspielt.


Cyril Nusko
Monday, 23.02.2015 - 11:18
Patronat Portrait
Da fällt's dem Waschbär wie Masken vom Gesicht.
Hinter der BeSTival-Maske steckt niemand anderes als Grossrätin, Wissenschaftskommunikatorin, Kulturmanagerin und ehemaliges BeST Mitglied Nicola von Greyerz.


Dienstag Nachmittag im Bunker. Boss und Bühler treffen sich mit BeSTival Patronin Nicola von Greyerz auf einen Schwatz.

Erste Frage: „Warum bist du Patronin des BeSTivals?“ Die Antwort liegt auf der Hand – „es fägt eifach!“ Aber nicht nur das: auch die studentische Initiative wird gelobt. Ausserdem sei das BeSTival aus Marketingsicht für die Universität Bern nach aussen ein gutes Signal und für die Studierenden eine wunderbare Gelegenheit, sich international zu vernetzten mit anderen Theaterschaffenden. Danach schweift das Gespräch völlig von den vorbereiteten Fragen ab, was jedoch umso besser ist, denn Geschichten und Flyer aus den Urzeiten des BeST werden ausgegraben und dabei stösst man auf so manchen illustren Namen aus der heutigen Schweizer Kulturszene. Berichtet wird vor allem von einem Festival im berühmtberüchtigten Kuppelsaal der Universität Bern: Spect a Cupola, 1995. Nicola spielte Violine in einem Salonmusikquartett. Matto Kämpf pinselte einen toten Fisch weiss an und attackiert damit Gerhard Meister – eine Performance namens „Der weisse Hai VIII“. Die Band des Onkels unseres Hausmusikers und BeSTival Redaktors Achermann spielte Sakralkaraoke mit dem Titel „Hang or Die“. Da wünscht man sich doch glatt zurück in die wilden 90er Jahre des BeST!

Fazit: gute Erinnerungen, viel Gelächter und vor allem das Gefühl, in den Fussstapfen der ganz Grossen zu gehen. Matto Kämpf, Samuel Schwarz, Gerhard Meister, Thomas Keller und Co. waren nicht umsonst im BeST!

Merci, Nicola!

Sunday, 22.02.2015 - 13:54
Waschbär oder...
...Frechdachs?

Mit gleichwohl Freude und Irritation begegnen wir Maskierten Menschen, welche nicht in den Reihen unseres OKs tanzen.
Welcher Frechdachs hat das Prinzip verstanden und lässt sich, trotz Ende der Fasnacht, dermssen avantgardistisch gestylt ablichten?

Sunday, 22.02.2015 - 13:53
Homepage...
...oder auch der Cyberbär

Nach etablierten Schichtenmodellen zur Einordnung von Netzwerkprotokollen nach ihren grundlegenderen oder abstrakteren Aufgaben wird Dinu Obrist der sogenannten Anwendungsschicht zugeordnet. Diese wird von den Anwendungsprogrammen angesprochen, im Fall von Dinu Obrist ist das meist ein Webbrowser. Im ISO/OSI-Schichtenmodell entspricht die Anwendungsschicht den Schichten 5 bis 7.


Martin Obrist
Saturday, 21.02.2015 - 21:33
Öffentlichkeit & Redaktion...
...oder auch 'und also sprach Achermann'

"Seit einem neuronal folgenreichen Sturz vom Pferd wurde ich zum Sprachrohr des Bestival. Mir obliegt es nun, dank meiner Gabe, die Wunder dieses glorreichen Festivals anzupreisen und die Kunde von ihm zu verbreiten."


Moritz Achermann
Friday, 20.02.2015 - 22:13
Simply the BeST
Well, well
Neben Tschäppät, Pulver & Co. - Eine neue Galionsfigur
Sie wusste vom BeSTival lange bevor wir es taten!

Tina, Simply the BeST!
https://www.youtube.com/watch?v=dUbeaM1-_W4


(MINDESTENS die Anzahl Köpfe und die Stimmung werden erwartet!)
Friday, 20.02.2015 - 21:50
Programmation & Gruppen...
...oder auch 'Wenn Boss mit Beil, dann ist's nicht geil'

Waschbär Boss droht mit dem Beil - aber nur wenn Deadlines nicht eingehalten werden. Ansonsten ist sie für eine Berner Oberländerin ganz nett, bespasst die Gruppen mit Informationen und repräsentiert das BeSTival gegenüber den SWIMS (Sehr Wichtiger Mensch) im Patronat.


Barbara Boss
Friday, 20.02.2015 - 16:09
Très chic!
Mega hip und somit very zeitgemäss sind unsere Merchandise-Artikel.
Unterstütze doch das BeSTival als wandelnder Werbeträger und Frau mit Statement mit:
- Button à 5.-
- Stofftasche à 15.-



Erhältlich sind diese Sinnartikel einer modischen Hochkultur einerseits an der Tiefkulturparty am Donnerstag 26.02.2015 im Bunker oder du bestellst sie per info@bestival.ch
Friday, 20.02.2015 - 16:05
Programmheft & Administration...
...oder auch die die kam, sah und tat

Sie bringt Redaktion in Hefte, Chaos in Ordnung, tanzt nach Pfeifen, befreit sich von Fesseln und fasst sich kurz.

 
Silja Gruner
Wensday, 18.02.2015 - 15:18
Administration & Presse...
...oder auch die, die mit den Wölfen tanzt  (meist auf deren Nasen)

Presse! Dies die Devise dieser Waschbärin. Mit dem Ressort ‚Administration & Presse‘ kümmert sie sich um etliche dienstliche Angelegenheiten – beispielsweise um die Zusammenarbeit mit dem Schlachthaus Theater und die Gesuche um Stiftungsbeiträge. Ebenso regelt sie die Anpreisung des BeSTivals in möglichst grosser journalistischer Fülle.



Christine Glauser

Wensday, 18.02.2015 - 15:17
Finanzen & Sponsoring...
...oder auch der Bär mit dem Baren

Der Wüthrich trägt in der Regel einen Zylinder, sein liebstes Hobby ist es, den Rauch seiner kubanischen Zigarre Unterpriviligierten ins Gesicht zu blasen. Seine Fähigkeiten im Umgang mit Geld hat unser Finanz-Waschbär Mitte des 19. Jh. beim Handel mit Fellen toter Artgenossen erlernt. Seither hat er seinen Bau – tapeziert mit Banknoten – durch den Verkauf maroder amerikanischer Hypothekenpakete finanziert und ist gemäss Gerüchten massgeblich für den starken Franken verantwortlich.


Dominic Wüthrich
Tuesday, 17.02.2015 - 19:06
Die Projektleitung...
....oder auch das Ctr+Alt+Del des BeSTival

Bühler, geboren am 183. Jahrestag der Schlacht von Trafalgar, ist wie der selige Lord Nelson ein Freund des Schlachtplans.


Christof Bühler
Tuesday, 17.02.2015 - 12:38
Wer war das?
Um sich diese Frage gar nie erst stellen zu müssen, widmet sich die verbleibende Zeit bis zum BeSTival 2015 (Hidden Hint: 39 Days Reminder http://www.100-days.net/de/projekt/bestival-2015 ) primär einer 'kleinen' Vorstellungsrunde des 'grossen' BeSTival-Teams und einer Vorschau des BeSTialischen Wochenprogramms vom 02.-07. März.

Es sei zu beginnen mit ihm:

Der Waschbär (Procyon lotor) oder auch ganz lieblich Schupp
Nachdem der Goldscheissende Esel und eine weitere Verhunzung des Bernerbärs aus dem Rennen waren, blieb uns nur noch der Waschbär übrig. Ein Waschbär als Wappentier? Aber freilich!
Nicht nur sein theatralisch maskiertes Antlitz führte uns zur ungenierten medialen Instrumentalisierung dieser niedlichsten aller Kleinbärenarten. Der Waschbär lebt seit dem späten Olygozän in Europa, so auch erste Theaterschaffende. Seither hat er sich einem stetigen Weiterentwicklungs-und Überlebenskampf gestellt und verbreitet sich in jüngster Zeit  invasiv nahe der menschlichen Zivilisation. Der Waschbär ist bekannt für seine Zutraulichkeit, aber auch gefürchtet für seine flinken Pfoten. Wo sich das BeSTival ein Stück Kulturkuchen stibitzt, tut er dasselbe - halt einfach mit Kuchen.
Als dem BeSTival-OK das folgende Bild in die Hände gespielt wurde, war der Fall klar: mit so vielen Parallelen zum Berner Theaterknäuel, hat das reizende Fellknäuel - welches sich offensichtlich fürs Theäterlen interessiert - als Protagonist in unseren Werbeattacken mit zu spielen:

Tuesday, 17.02.2015 - 07:53
Meanwhile in the Schlachthaus
Präsent Präsentiert:
Sunday, 15.02.2015 - 11:41
Aufruf
Wir wollen DICH, der du nicht nur gerne zuschaust:



Bryckenbrant sucht Leute aus Bern für ihre Performance am 05. März 2015 am BeSTival. Geprobt wird 03./04. März 2015 tagsüber jeweils 7h, man muss aber nicht immer dabei sein. Melden bei brasilerzittert@gmx.de

Just be the BeST you can!
Saturday, 14.02.2015 - 17:43
51 Days Reminder
 http://www.100-days.net/de/projekt/bestival-2015

Boost for the BeST!
Monday, 02.02.2015 - 15:02
Offizielle Vorfreude
Vorfreude zum Vorverkauf
http://www.schlachthaus.ch/spielplan/index.php
Thursday, 22.01.2015 - 21:50
Wer kann der ist...
...im Schlachthaus Theater Bern, Spielplan Ende Januar bis Juni 2015.

"WIR ZEIGEN'S EUCH!" vom 02.-7. März!
Monday, 12.01.2015 - 14:39
75 Days Reminder
http://www.100-days.net/de/projekt/bestival-2015

B..b..bb..boost it!
Saturday, 27.12.2014 - 10:27
Wo ist Waschbär-Walter?


Antwort: 00:10 & 02:44
Thursday, 25.12.2014 - 18:51
Wir wünschen Euch ein frohes BeST!
Singen, (Krippen)Spielen, Menschen vereinen und für viel Freude sorgen - das können wir alles auch!
'Halt nicht unter dem Tannenbaum für einen Tag, sondern im Schlachthaus Theater für eine ganze Woche!

Monday, 22.12.2014 - 19:09
Geben und Geben lassen
Da viele von euch wohl noch nicht wissen, was sie dem BeSTival OK zu Weihnachten schenken sollen, ein Tipp:

Schwarmfinanzierung oder auch Crowdfunding für das BeSTival 2015:
http://www.100-days.net/de/projekt/bestival-2015



Bitte, Bitte, Boost it!

Wir werden euch BeSTimmt Danken!

Wensday, 17.12.2014 - 17:07
Razzle Dazzle Release
BeSTival Song
Musik und Text: Moritz Achermann
 
Life is just a staging of silly episodes
a never ending play, where no curtain ever falls
sometimes tragic, sometimes funny
often cruel, and quite unfair
we are struggling with our destiny
and no one seems to care
 
There’s one place, you can always call your own
a refugee, a shelter for the homeless unknown
in summer, or in winter
every day, from dusk till dawn
if you are feeling like a splinter
join the timber on and on
      
Come with us through the Bestival
there are so many things to see
come with us through the Bestival
youll feel so inspired and free

It’s a trip to paradise
it will make you smart and wise
you’ll see the world with different eyes
you’ll have to laugh, you’ll have to cry
the day we say goodbye
 
And if you don’t join the Bestival
then Aids and war will win!

Zum mithören, mitschauen und mitsingen, Phänomenastisches vom Release Event: https://www.facebook.com/video.php?v=10152908338847520&pnref=story

Mit herzlichem Dank an die Eiger Brasserie, welche uns schöne Kulisse, schöne Getränke und ein schönes Barteam beisteuerte!
 
Monday, 08.12.2014 - 15:06
Die Bekanntmachung
'The point of no return' ist überwunden - 'The day of release' gekommen:



Ein Stück Kulturkuchen präsentiert Kuchen und Kultur!
Am 15. Dezember werdet ihr erfahren, was sonst noch niemand wusste:
PROGRAMM RELEASE BeSTival 2015 ab 20:00 in der  EIGER Brasserie (http://eigerbrasserie.ch)
Mit Barbetrieb, Spektakel sondergleichen und einem Konzert von Les Poules Fatales (http://facebook.com/lespoulesfatales)

Wer das schöne Örtchen noch nicht kennen sollte: folge weder Sternen, noch Schafen, noch Königen - Just follow the Racoon!
Monday, 08.12.2014 - 12:02
We are out - BeSTival is in!
Die Katze ist aus dem Sack, der Waschbär ist aus der Kiste...
...das BeSTival 2015 geht online und wird offiziell.

Stöbert, schneuget und werdet gewundrig!
Friday, 14.11.2014 - 16:17
BeST - it is a thing!
Fragementiert in Bern, StudentInnen und Theater, ist das BeST ein Verein, der für die finanzielle Untertützung und Realisierung von Theaterprojekten sorgt - DAS glitzernde Stück Kulturkuchen in der Stadt Bern, bestückt mit bereits 22 Kerzchen.

Wer im Jahre 2013 eine Woche mit Theater im Tojo der Reitschule Bern verbrachte, die oder der hat dann auch schon von BeSTival gehört und gesehen. DAS Theaterfestival von DEM BeST und grossem Anhang. Und wie die Headline besagt, es geht in die nächste Runde:

Berner StudentInnen Theaterfestival 2.-7. März 2015

Welche schillernden Persönlichkeiten hinter besagtem Organisationskomitee wirken und wer auf den Bühnen des Schlachthaus Theater brillieren wird, zu späterer Stund'.

So weit, so BeST!

Monday, 03.11.2014 - 20:32
Sei gegrüsst und fühle dich geehrt...
...als einer der ersten Menschen, der du dem Rufe des BeSTival 2015 gefolgt!

Im Idealfall hat der Solche etwa so geklungen:


Falls nicht, bist du einfach und ordinär dem aktuellen Weblink gefolgt. Du seist angehalten, dies weiter zu tun!





Thursday, 01.01.1970 - 01:00